Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   banksy
   beesweb
   charms
   critical mass
   dreams of flying
   hate good music
   last.fm
   pictures of walls
   smashed to pieces

http://myblog.de/queenofnoise

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ende neu

mir gefällt dieses blog nicht mehr.
vielleicht lege ich ein neues an, vielleicht verlinke ich es dann von hier, vielleicht auch nicht.
aber hier kommt nicht mehr viel nach.

danke für eure aufmerksamkeit.
2.11.07 01:33


Die Glückssträhne hält an.

Mit dabei: mein erster Brief von einem Inkassobüro, mein erster Vierer in diesem Studium (völlig unverdient!), zwei Patschen, ein brandneues und schon kaputtes Vorderlicht, fast schon meine erste Kündigung, ein veröffentlichtes Photo von mir mit plump denunzierender Bildunterschrift.

Aber es könnte mir kaum besser gehen.
23.10.07 00:17


heiß-kalt

abwechselnd sagt man mir, dass ich unendlich bedrückt wirke und dass ich vor glück strahle. abwechselnd schwebe ich auf wolken und schleppe mich durch dunkelgrauen treibsand. abwechselnd heiße und kalte schichten, wie mein badewasser, in dem ich aufweiche und verschrumple. ich weiß es ja auch nicht, aber wenn alles einfach wäre, wär's wahrscheinlich auch langweilig, oder?
19.10.07 23:17


sunday morning

der abfluß verstopft, das bettzeug versaut, alles voller wachs, bier und schoko tortale ("uff, ich dachte schon, es funktioniert nicht mehr!"), die freundinnen wuseln im nachthemd zwischen den leeren flaschen herum und löffeln tiramisu.
vielen dank für den wunderschönen abend - auch an die stadtwerke, deren nächtlichem versagen wir eine vollständige räumung unserer kerzenvorräte und einige spontane gesangseinlagen verdanken. sogar blumen hab ich bekommen! soviel romantik, ich werd gleich wieder zum hippie.
14.10.07 17:12


billie's blues

es ist nicht meine schuld. es ist nicht meine schuld. aber wenn es so nicht geht, und so wird es nicht lang gehen, wie dann? bis mir etwas besseres einfällt, muss ich die bleierne tür vor meinem herzen wieder schließen, auch wenn es nicht leicht ist, das verdammte ding mitten im schwung abzubremsen. was soll ich nur tun.
13.10.07 04:34


12.10.07 00:26


don't panic.

Aber das Warten ist immer das Schlimmste. Warten auf den Stichtag, auf einen Anruf, dass der eigene Herzschlag sich endlich beruhigt; warten, dass der Vormittag zu Ende geht, warten, dass die Rückenschmerzen sich als das herausstellen, worauf man hofft. Warten auf Antworten, die einem den Boden unter den Füßen zurückgeben sollen, und in der Zwischenzeit wie paralysiert in der Luft hängenbleiben. (So wie die Comicfiguren, die noch nicht bemerkt haben, dass sie jetzt eigentlich fallen müßten.)

endlich in der stimmung für die neue iliketrains.
9.10.07 10:53


hooked

das wichtigste, das schönste, der grund für das innere strahlen wurde zwar hier noch nicht explizit erwähnt, aber ihr wißt ohnehin alle schon bescheid. das glück hat sich plötzlich im echten leben eingeschlichen. die eine kellnerin dreht sich im vorbeigehen zur anderen um und grinst: "naja, also dann ist er ja perfekt, oder? das gibt's doch eigentlich gar nicht! wo ist der haken?"

Said 'I'll take you Kathleen
To your home and mine'
Lord he hooked me
Fish hook and line


ja, haken gibt es immer, und nie wird es eine andere möglichkeit geben, als sie zu schlucken und sich von innen die kehle aufschlitzen zu lassen.
du hattest recht: ich blicke ängstlich.
8.10.07 22:44


September Songs

Der Sommer ist vorbei, aber ihr wollt alle nicht gehen. Ihr wißt, es ist eure letzte Chance, noch einmal all die Dramen und Verwirrspiele der letzten Monate durchzuspielen, die letzte Möglichkeit, eine Sommerliebe zu ergattern oder zumindest eine Prügelei, aber vor allem müßt ihr die losen Fäden aufsammeln, die im Sand liegen, und aufpassen, dass sie sich nicht heillos verheddern, während ihr euch darauf stürzt und prompt anfangt darum zu streiten. Ich wollte dir nie wehtun; Du hast mein Leben zerstört; Warum kannst du nicht einmal normal sein; Ich wäre gern mehr wie du; Hey, schön, dass es dich gibt.

: these precious, golden days
I'd like to spend them with you.
24.9.07 21:32


Haare schneiden.

.... nur leider wird auch all die Zuneigung, die du erfährst, und all das Gute und Glückliche nie etwas an der häßlichen Wahrheit, die dich immer wieder einholen wird, ändern.
Du tust mir gut, hatte er gesagt, weil du mir den Spiegel vorhältst, und dass der Spiegel so hart ist, ist ja nicht deine Schuld.
Aber was wißt ihr schon von Spiegeln.

Schwarz zu tragen ist normal. Verstecken kann man sich hingegen bestenfalls in grau, und ein Korsett ist nicht dazu da, um den Busen oben, sondern um die Angst innen zu halten.
21.9.07 20:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung